Allgemeine Informationen

  • Ermittlung der Verkehrsentwicklung und Verkehrsstärke
  • Ergebnisse sind Grundlage der Straßenplanung und der Planung verkehrsbeeinflussender Anlagen

Video

Die Verkehrszählung wird mithilfe von Videokameras der Firma Miovision durchgeführt.

Diese werden an der Zählstelle aufgestellt und erfassen das Verkehrsgeschehen.

Aufgrund Datenschutzrechtlicher Bestimmungen, ist die Aufnahme so verpixelt, dass Gesichter oder Autokennzeichen auf den Aufzeichnung nicht erkennbar sind. Die Unterscheidung der Fahrzeugklassen ist dennoch gut möglich.

 

 

 

Für die Befestigung einer Kamera eignen sich Straßenlaternen, Ampelmasten, Geländer etc.

Über das Faceplate (rechtes Bild) kann der Monteur das Kamerabild einsehen und so ein optimales Bild einstellen. Hierüber können zudem verschiedene Einstellungen vorgenommen und die Aufnahme gespeichert werden.

 

 

Fahrzeugklassifizierung

Bei der Zählung werden 6 Fahrzeugarten unterschieden und getrennt voneinander gezählt:


  • Landwirtschaftliche Fahrzeuge,
  • Spezialfahrzeuge
  • Sonderfahrzeuge
  • einzeln fahrende Militärfahrzeuge werden den Gruppen entsprechend zugeordnet

 

  • Militärkolonnen sind NICHT zu zählen – ihr Auftreten ist i.d. Rubrik „Besonderheiten und Wetterverhältnisse“ einzutragen.
    Militärkolonne = mehr als 3 Fahrzeuge (bei Bundeswehr-Kolonnen ist an jedem Fahrzeug eine Fahne angebracht – letztes Fz grüne Fahne, übrige Fz blaue Fahne)

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Fahrzeugklassifizierung – Motorisierten Zweiräder

Zu den Motorisierten Zweirädern gehören alle Fahrzeuge der Führerscheinklassen A und M. Zu dieser Gruppe zählen Fahrräder mit Verbrennungs-/Elektromotor mit Versicherungskennzeichen, Kleinkrafträder (Mofas, Mopeds, Mokicks) mit Versicherungskennzeichen, Motorroller, Krafträder (auch mit Seitenwagen oder Laderaum), Trikes (motorisierte Dreiräder), Quads, Leicht- und Kleinkrafträder mit amtlichen Kennzeichen.

                     

Fahrzeugklassifizierung – Pkw

Zu den Personenkraftwagen (Pkw) gehören alle Fahrzeuge der Führerscheinklasse B.

Ist dem Pkw ein Anhänger angehängt, so gehört dieser auch in diese Gruppe.

              

 

Fahrzeugklassifizierung – Lieferwagen

Der Lieferwagen wird bei der Zählung zu den Pkw‘s gezählt.

Der Lieferwagen ist nicht immer leicht vom Lkw zu unterscheiden. Der wichtigste Unterschied liegt im zulässigen Gesamtgewicht. Das Gewicht eines Lieferwagens liegt bei maximal 3,5 Tonnen. Die nächsten Seiten zeigen ein paar Beispielbilder von Lieferwagen.

Fahrzeuge in der Paketdienstzustellung gehören nahezu ausnahmslos zu den Lieferwagen.

 

 

 

 

 

 

 

 


Fahrzeugklassifizierung – SV - Kraftomnibusse

Zu den Kraftomnibussen gehören: 

  • Linienbusse
  • Gelenkbusse
  • Reisebusse
  • Busse mit Anhänger     

 

 

 

Fahrzeugklassifizierung – SV - Lastkraftwagen 

Zu den Lastkraftwagen (Lkw) gehören Fahrzeuge mit Zwillingsbereifung der Hinterräder oder erkennbar breiteren Reifen. 

Das Gewicht eines Lkw‘s liegt bei mehr als 3,5 Tonnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fahrzeugklassifizierung – SV - Lastzüge

Als Lastzug werden ein Lastkraftwagen (Lkw) mit einem Anhänger (linkes Bild), Sattelzugmaschinen mit Sattelauflieger (mittleres Bild), aber auch Sattelzugmaschinen ohne Sattelauflieger (rechtes Bild) gezählt.

 

Zählblätter – Hinweise zur Zählung

Die Zähldaten werden immer getrennt nach Fahrtrichtungen erfasst.

Für die Zählung stehen zwei Zählblatttypen (Typ I und Typ II) zur Verfügung).

Typ I: Zählblatt zur Erfassung einer Fahrtrichtung

-Bei Einsatz von mehr als einem Zähler ist Zählblatt I zu benutzen (hohe Verkehrsbelastung auf dem Streckenabschnitt)

Typ II: Zählblatt zur Erfassung beider Fahrtrichtungen

-Bei Einsatz von nur einem Zähler ist Zählblatt II zu benutzen (niedrige Verkehrsbelastung auf dem Streckenabschnitt)

-Zähldaten beider Fahrtrichtungen können auf einer Seite registriert werden.

 

  • Die Videodateien müssen per Hand, nur mit Hilfe eines Handzählers bzw. einer Zählapp, ausgewertet werden.
  • Die Auswertung mittels Software ist nicht gestattet.
  • Die Zähldaten sind immer getrennt nach Fahrtrichtung, unterteilt in jede einzelne Stunde und getrennt in Fahrzeugkategorien zu erfassen. 

 

  • Bitte beachten Sie die Spurenbezeichnung (A1, A2, B1, B2)
  • Für jede Spur ist ein separates Zählblatt erforderlich.

 

  • Bitte unterteilen Sie jede einzelne Stunde auf Ihrem Zählblatt durch einen visuellen Abstand (z.B. durch einen Strich, mehrere leere Zeilen, verschiedene Farben, etc.)

  • Rechnen Sie nach der gesamten Zählung die verschiedenen Fahrzeugtypen pro Stunde und für den gesamten Zählzeitraum zusammen. 
  • Wenn Sie für jedes Fahrzeug ein Strich machen, dann tragen Sie bitte pro Kästchen maximal 5 Striche (= 5 Fahrzeuge) ein


Zählblätter – Typ I

Die unterschiedlichen Farben dienen lediglich der besseren Veranschaulichung.

 

Stundenzettel

Bitte ausfüllen und zur PVT schicken: 

Die Gehälter werden zwei Mal im Monat ausgezahlt (zur Mitte und zum Ende des Monats)

 

Datenbeschaffung

Online auf der Homepage der PVT Essen GmbH:

-Hier können Sie jederzeit Erläuterungsmaterial und Lernvideos angucken.

-Auszuwertende Videos können von der Webseite runtergeladen und    ausgewertet werden.

Nach Abstimmung erhalten Sie per Post oder Online folgendes Material:

-Erläuterungstext 

-Tätigkeitsnachweis

-Zählblätter

-Ggf. frankierter Rückumschlag

Schicken Sie uns nach der Zählung die ausgefüllten Zählblätter mit ausgefülltem Tätigkeitsnachweis Online bzw. per Post zurück.

 

Fragen / Termine

Wenn Sie Fragen haben erreichen Sie uns jederzeit unter:

Festnetz:  02 01 - 319 14 20 

 

Mobil oder Whatsapp:  01 63 - 682 09 68 
Mobil oder Whatsapp: 01 63 - 682 11 02
Mobil oder Whatsapp: 01 57 - 34 21 35 18

 

Oder unter folgender E-Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Suchen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.